BTC 2021: The rocket takes off into the air era

You know that sublime feeling when, after the fog, the sun eventually shines through again? With the winter solstice and the coinciding Jupiter/Saturn conjunction of 21 December 2020, the energy turns on all levels and a new light begins to shine through. We have finally arrived in the air epoch – this also applies to Bitcoin.

A guest contribution by Reiner Schmidt: Today a pensioner, artist and hobby astrologer, the trained banker, old hippie, globetrotter and long-time quality manager would like to take a completely different, unusual look at crypto, blockchain and the new era.

Saturn (structure, testing) moved into Aquarius on 17 December 2020 (until March 2023) – the sign of mental freedom, friendships, companions, networking and new technologies. And Jupiter (expansion) followed on 19 Dec 2020 (until 29 Dec 2021) also into this air sign. These two giants formed this gigantic conjunction by Bitcoin Legacy on 21 Dec 2020 at 19:20 CET, which travelled through all media as the Christmas Star or Star of Bethlehem, which means seed-laying. Not that everything is immediately new. But the way for the new is now paved. A fascinating development now lies ahead that lifts us out of our conventional thinking to a more comprehensive level of interconnected togetherness (Aquarius).

December 17, 19 and 21, 2020 were all special days in the cosmos when major frequency changes took place and found to affect all of humanity. Jupiter-Saturn conjunctions are used to measure history in astrology. It is the oldest and most reliable method of determining new developments and changes. The conjunction leads us directly from the old earth epoch into the air epoch. From the materialistic consumer society into an idealistic knowledge society.

The materialistic consumer society

For the last 200 years – since 1802 – we have been in the cycle of the earth element, which is cold and dry. This period pretty much coincided with the Industrial Revolution: There were struggles and wars over resources and goods. Possession and materialism were the big issues of the time. Many new national boundaries were redefined and consolidated. Smoking factories, assembly lines and flows of goods covered the globe. The dogmas of the measurable and the possessable took over the reigns in the zeitgeist.
The idealistic knowledge society

Since 1980, we have been in a transitional phase between earth and air. Globalisation – the spread of people, ideas and cultures – is one expression of this. The foundations were laid for the technology of the air epoch. This area has been rapidly developed since the 1980s: Today, we can contact and communicate with anyone at any time, and the latest development with 5G is also part of this.

The digitalisation of our world began: computers, smartphones and the internet guided us from the clunky, coarse-pixelated calculating machines of the late Earth epoch to the subtle clouds, data networks and holograms of the Air epoch. Data networks, in turn, were the basis of blockchain technology, which in turn is the basis for Bitcoin and other cryptocurrencies. In the last few decades, Facebook, Instagram, and other social media have been developed and have changed our habits of communication. It was only through social media that the idealistic philosophy of blockchain and bitcoin could spread worldwide and a global community could emerge.

Bitcoin and Blockchain – The Technology of the Future

Capricorn formed the basis on which the air epoch can take flight. The digital infrastructure for taking off into the air was laid in Capricorn in recent years. Example is the horoscope of Bitcoin. Bitcoin is a Capricorn with many elements in Aquarius and Pisces, but, that Bitcoin can react so flexibly to changes in the market is due to its „source code“ and this is Capricorn. Bitcoin is therefore the currency of the future because these zodiac signs are the defining ones of the new age. Data is the future, the new gold. That is the motto of the air epoch and it can be taken literally.

During the first lockdown, still in the earth epoch, gold rose sharply and Bitcoin collapsed with the stock market. Now in the second lockdown, already in the air epoch, gold is bobbing along and Bitcoin and other cryptocurrencies are going through the roof. The rocket has taken off. That’s going to continue. Blockchain is one of the great enabling technologies of the air epoch. This goes far beyond the speculative, the store of value as in limited Bitcoin. This is about everything that can coordinate our social life in a decentralised way. With Ethereum, you see this even more clearly. There is a whole universe of social functions that the Ethereum world can offer built around it.

US-Behörden gehen 280 Kryptokonten nach, die angeblich mit Nordkorea in Verbindung stehen

Zwei chinesische Kryptobörsen haben angeblich Millionen von Dollar durch nordkoreanische Hacker verloren.

„Das Justizministerium reichte heute eine Klage wegen ziviler Verwirkung ein, in der es um zwei Hacks virtueller Währungsumtauschgeschäfte durch nordkoreanische Akteure geht“, hieß es in einer Erklärung des US-Justizministeriums (DoJ) vom 27. August. „Diese Akteure stahlen laut Bitcoin Circuit Krypto-Währungen im Wert von Millionen von Dollar und wuschen die Gelder schließlich über chinesische Over-the-Counter (OTC)-Händler von Krypto-Währungen. Die Hacker nutzten angeblich 280 verschiedene Konten mit digitalen Vermögenswerten.

Im März 2020 tauchten Einzelheiten eines Rechtsstreits aus dem Jahr 2019 auf, bei dem zwei chinesische Staatsbürger angeblich Stapel von Krypto-Guthaben im Wert von insgesamt 250 Millionen Dollar entführt haben sollen. Diese Tortur scheint im Zusammenhang mit den heutigen Nachrichten zu stehen, hieß es in der Erklärung des DoJ, in der nordkoreanische Parteien im Zusammenhang mit dem Fall von 2019 als schuldig bezeichnet wurden.

Ein Hacking-Schema aus Nordkorea bilde zusammen mit einem auf Kryptographie basierenden Geldwäschering in China ein langwieriges Netz zusammenhängender Aktivitäten, erklärte Brian Rabbitt, ein Mitarbeiter des US-Justizministeriums.

„Trotz der hochentwickelten Geldwäsche-Techniken konnte die Cybercrimes Unit des IRS-CI gestohlene Gelder erfolgreich direkt zu nordkoreanischen Akteuren zurückverfolgen“, erklärte Don Fort, Chef der Kriminalpolizeiabteilung des IRS, IRS-CI.

Die Erklärung enthielt eine Reihe weiterer Zitate von verschiedenen in den Fall involvierten Regierungsbehörden

Ein mutmaßlicher Hacker mit nordkoreanischer Zugehörigkeit brach einen Krypto-Tausch für 270.000 US-Dollar in Altmünzen durch, indem er das Vermögen durch eine Unmenge von Brieftaschen schickte und es oft gegen andere Münzen laut Bitcoin Circuit und Wertmarken, einschließlich BTC und USDT, eintauschte, basierend auf einer Beschwerde vom Juli 2019, die in der Erklärung des DoJ vom 27. August vermerkt wurde.

Im September 2019 kam es ebenfalls zu einer ähnlichen Klage, da ein nordkoreanischer Charakter angeblich ein Krypto-Geschäft in den USA sowie seine Partnerunternehmen verletzt haben soll. „Der Hacker stahl fast 2,5 Millionen Dollar und wusch sie über mehr als 100 Konten bei einer anderen virtuellen Währungsumtauschstelle“, hieß es in der Erklärung, wobei er die beiden Hacks zusammen mit denen aus der Schlagzeile vom März 2020 bemerkte, in der dieselben außerbörslichen Akteure in China aufgefordert wurden, ihre Aktionen zu verbergen.

„Die Infrastruktur- und Kommunikationskonten, die zur Förderung der Einbrüche und Geldtransfers benutzt wurden, waren ebenfalls mit Nordkorea verbunden“, fügte die Erklärung hinzu.

Neue Käufer

Der Software-Ingenieur Pierre Rochard, Mitbegründer des Satoshi-Nakamoto-Instituts, Bitcoin (BTC)-Forscher und Fürsprecher seit 2013, ist einer der herausragenden Berater und Pädagogen von Bitcoin (BTC).

Heute erklärte Rochard, ob es vielversprechend sei, Goldbestände (XAU) in Bitcoin (BTC) umzuwandeln.

Weit über Gold hinaus

Herr Rochard ist sich sicher, dass die Bitcoin Trader die erfahrenen „Goldwanzen“ nicht davon überzeugen muss, ihre geliebten Reichtümer in das Flaggschiff der Krypto-Währung zu tauschen. Was den Anwendungsfall betrifft, so hat Bitcoin (BTC) ein anderes Zielpublikum:

Bitcoin (BTC) schafft eine Klasse von neuen „Hartgeld“-Käufern. Laut Herrn Rochard geht es darum, dass sich die Investoren von der Erzählung über Gold (XAU) nicht überzeugen lassen. Gold (XAU) ist für sie nicht gut genug.

Die von Herrn Rochard erwähnte Kaufklasse „Altgold (XAU)“ hat ihren eigenen Sprecher und ihre eigene Legende, Peter Schiff. Als aggressiver Nichtmünzer hat Schiff jeden Aspekt von Bitcoin (BTC) kritisiert. Wie bereits früher von U.Today berichtet, behauptet Schiff auch, dass jeder positive Bitcoin (BTC)-Preis nicht niedrig genug sei.

Bitcoin (BTC) Hand in Hand mit Gold (XAU)

Die anhaltende wirtschaftliche Rezession, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht wurde, hat bereits zu einem Kreditverlust der nationalen Fiat-Währungen geführt.

Infolgedessen kündigten viele Redner an, dass sie davon ausgehen, dass die Portfolios Bitcoin (BTC) und Gold (XAU) in diesen harten Tagen am zuverlässigsten sind.

Von Mike Novogratz und Tuur Demeester bis hin zu Robert Kiyosaki und Dan Tapiero empfehlen Investoren, Händler und Wirtschaftswissenschaftler, ihre Bitcoin (BTC)- und Gold (XAU)-Positionen inmitten der Volatilität der Aktienmärkte zu erhöhen.